Verzögerungen bei Juist-Fähre werden abgefedert

Geplant war die von uns gebaute zusätzliche Fährverbindung von Norddeich nach Juist, der „Töwerland-Express“, für März 2019. Das von unseren erfahrenen Ingenieuren extra für die Firma Mediterran GmbH entwickelte Schiff wird 10,9 m lang und kann maximal 12 Fahrgäste sowie Gepäck pro Fahrt mitnehmen. Damit ist es deutlich schneller und vor allem flexibler als der bis jetzt fahrende Liniendienst der Reederei Norden-Frisia. Jedes Baudetail muss von der Schiffssicherheit BG Verkehr abgeklärt sein und den vorgegebenen BG Zertifizierungen entsprechen. Damit ist das neue „Aushängeschild“  von AluForce kein Sportboot mehr sondern ein gewerbliches Kleinfahrzeug.

Doch weil sich die Prüfgenehmigungen die zum Baustart dringend vorliegen müssen verzögert haben, muss die zusätzlich geplante Fährlinie, die zukünftig 2 bis 3 mal pro Tide die Insel Juist anlaufen soll im März vorübergehend mit einem kleineren Schiff von uns den Betrieb aufnehmen. Starten wird Jörg Schmidt mit unserer AluForce Pilothouse 740 und 8 Plätzen.

Wenn alles gut läuft werden in den nächsten Jahren hoffentlich noch weitere gewerbliche Boote von AluForce ihren Dienst zu den ostfriesischen Inseln antreten können.

Mehr Informationen zum Töwerland-Express bekommt ihr, wenn ihr wollt, bei der Ostfriesenzeitung.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.